Was in der automobilen Oberklasse gang und gäbe ist, praktiziert Ingo Waffler von der Zehdenicker Firma A bis Z Oberflächenveredelung erstmals beim Schiffsrumpf – unterhalb der Wasserlinie. Galvanisch verzinken in einem Tauchbad, wie man es bei Autoteilen macht, funktioniert bei ganzen Schiffen natürlich nicht. Ingo Waffler entwickelte ein anderes Verfahren und bekam dafür 2017 den Innovationspreis des Landes Brandenburg für die Metallbranche. Wirtschaftsminister Albrecht Gerber nahm die Auszeichnung vor. Für die IHK Westbrandenburg ein guter Anlass, das Unternehmen in ihrem Magazin Forum vorzustellen. Ich durfte mit meinem Kollegen Bolko Bouché vom Bouché Medienservice in den Norden reisen. Bolko war für den Text zuständig, ich war für die Bebilderung zuständig.